Navigation Menü

Kreisliga A2 Unterland


Trainingszeiten:
Mittwoch 19:30 Uhr (Degmarn)
Freitag 19:30 Uhr (Degmarn)

Spieltag
Runde

Spfr. Untergriesheim : Spvgg Oedheim 10:1 (4:1)

Es gibt ein Sprichwort das heißt: "Wenn der Himmel einstürzt sind alle Spatzen tot."!!!!
Am vergangenen Sonntag in Untergrießheim war das so mit den Fußballern. Nun das es nicht der Himmel war sondern die Spieler von Untergrießheim und die Spatzen waren die Oedheimer Fußballer.
An diesem Tag hätte man meinen können, man wäre bei einem Handballspiel aufgrund der Torfülle. Unsere Spieler hatten sich noch nicht einmal richtig sortiert da schlug es auch schon im Oedheimer Gehäuse ein. Ein hoher Ball bekam unsere Abwehr im Oedheimer Strafraum nicht unter Kontrolle und Roland Stegmüller von den Sportfreunden drosch ihn hoch ins rechte Toreck. Unser Torwart Steffen Neumann hörte nur das Rauschen. Kurz danach nahm ein gegnerischer Stürmer nach einem Eckball den Ball direkt an. Gut dass dieser Ball übers Tor ging denn aufgrund der Härte des Schusses hätte ich Angst um die Gesundheit von Steffen gehabt.
Dann ging es Schlag auf Schlag. Der Gegner hat in ihren Reihen einen Spieler namens Christoph Traub. Er allein war schon das Kommen zu diesem Spiel wert. Er machte in der 16. MInute per Kopfball das 3:0 und in der 22. Minute das 3:0. Keine Chance für den Torwart. In der 28. das 4:0 per Elfmeter.
Der absolute Höhepunkt im ganzen Spiel für die Oedheimer war das 4:1 in der 35. Minute. Durch wen schon? Marcell Waldherr. So ging man in die Pause.
Einige Oedheimer Zuschauer hatten schon bis zur Pause einige Taschentücher nass geweint. Doch es kam noch schlimmer.
Die zweite Halbzeit 30 Sekunden alt, da schlug es schon wieder im Kasten von Oedheim zum 5:1 ein. Natürlich wieder Traub. Zehn Minuten später 6:1. Natürlich Traub. Das 7:1 zwischendurch von Robin Kutschreiter bis Traub das 8:.1, 9:1 und 10:1 erzielte. Davon wurden ihm bei zwei Toren großzügig Vorlagen von Oedheimer Spielern gegeben.
Nun, man muss aber neidlos anerkennen. Die Mannschaft des Gegners war an diesem Tag unseren Spielern in wirklich allen Belangen überlegen mit einem überirdischen Stürmer namens Christoph Traub. Es war eine Freude ihm zuzusehen. Er allein war schon das Kommen wert. Da könnte man neidisch werden, dass nicht so einen Mann in seinen Reihen hat.
Etwas leidtun konnte einem an diesem Tag unser Torwart Steffen Neumann. Er war mehr damit beschäftigt, die Bälle aus dem Tornetz zu holen als dass er sich hätte auszeichnen können.
In den letzten fast 30 Jahren in denen ich das Fußballgeschehen der Aktiven verfolge, habe ich so etwas noch nicht erlebt und hoffe, dass ich es nicht mehr erlebe. Das Schöne an der Geschichte war, dass man tolle Tore und Spielzüge gesehen hat. Leider nicht von unserer Mannschaft. Doch jetzt genug!
Man kann nur hoffen, dass unsere Spieler die Sache gut verkraften, sie aus dem Gedächtnis streichen und nach vorne denken. Am kommenden Sonntag muss man nach Höchstberg/Tiefenbach und da sollte man wieder schauen, dass was Zählbares heraus kommt. Leider haben sich bei uns Zetter und Andreas Falkenstern im Spiel verletzt, so dass es personell nicht gerade goldig aussieht. Hoffen wir, dass unser Trainergespann unsere Mannen wieder aufrichten so dass wir am Sonntag wieder eine andere Mannschaft auf dem Platz sehen.
Wie sagte ein bekannter Politiker:
" Wenn der Weg unendlich scheint und plötzlich nichts mehr gehen will, gerade dann darfst du nicht zaudern."
Also Jungs, nehmt euch das zu Herzen und zaudert nicht, dem Gegner das Fürchten beizubringen.
Es spielten:
Steffen Neumann, Andreas Falkenstern, Tobias Schwalbe, Marco Gerbel, Holger Wehling, Thomas Schmierer, Michael Schmierer, Pascal Hemberger, Deniz Sürücü, Alexander Schiermer, Marcell Waldherr, Marko Kardos, Matthias Zimmermann und Tobias Zimmermnann.
H.N.
Vorschau:
Sonntag, den 01.10.2017
SGM Höchstberg/Tiefenbach - Spvgg Oedheim I Spielbeginn: 15.00 Uhr
Die zweite Mannschaft ist spielfrei

24.09.2017 15:00 Autor: