Navigation Menü

Kreisliga A2 Unterland


Trainingszeiten:
Mittwoch 19:30 Uhr (Degmarn)
Freitag 19:30 Uhr (Degmarn)

Spieltag
Runde

Spvgg Oedheim : SGM Neudenau/Siglingen 1:3 (1:0)

Wie pflegte meine Mutter zu sagen, wenn ich etwas machen wollte und es nicht hinbekommen hatte: "Der Hund hat dir was geschissen!"
Nun, die SGM waren keine Hunde aber mindestens so gefährlich. Man war mit großen Erwartungen ins Spiel gegangen und es fing auch nicht schlecht an. Schon in der 3. Minuten hatte unser frisch aufspielender Pascal Hemberger eine Großchance, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. Das war es aber, denn nun legte die SGM los. Unsere Spieler machten nicht den besten Eindruck und die SGM hatte Torchancen über Torchancen, die sie aber zum Teil kläglich vergaben. Zudem stand der sicher wirkende Torhüter Steffen Neumann im Weg. In der 34. Minute dann aber das überraschende 1:0 für Oedheim, als unser "Kopfballgigant" Marco Gerbel einen Freistoß für Oedheim ins Tor köpfte. Er profitierte hierbei noch etwas vom Stellungsspiel des gegnerischen Torwartes. Der Gegner machte Druck und kurz nach dem Toranpfiff fast das 1:1 aber Steffen hielt gut. Eine Minute wieder eine Großchance für die SGM aber der Stürmer schoss frei vor unserem Torwart stehend am Tor vorbei. Von Oedheim war nichts zu sehen
Die zweite Halbzeit fing wie die erste Halbzeit mit einer Großchance an, als Waldherr gut vom eigewechselten Daniel Joas angespielt wurde und den Ball am Torwart vorbei knapp neben den Pfosten setzte. Wäre der Ball ins Tor gegangen, hätte das Spiel anders laufen können. Wäre, wäre! Tatsache ist, dass sich bei uns die Fehlpässe häuften und kein geordnetes Spiel zustande kam. Nachdem der Gegner noch zwei gute Chancen vergeben hatte, kam in der 60 Minute der längst verdiente Ausgleich zum 1:1 durch Domonik Schmitt nach einem schnellen Angriff über rechts. Keine Chance für unseren Torhüter. Nachdem unser Joas in der 72. Minute am SGM-Torwart gescheitert war, übernahm wieder die SGM das Kommando. In der 77.Minute das 1:2 durch Sebastian Hetzler ähnlich wie das 1:1. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld der schnelle Gegenstoß über rechts und schon rappelte es. Unser Torhüter wieder chancenlos. Dieser konnte sich noch mal in der 83. Minute auszeichnen bevor in der 89. Minute das 1:3 gegen eine aufgerückte Oedheimer Mannschaft durch Mario Fröhlich fiel. Unsere Mannen waren total von der Rolle und unser Torhüter konnte in der Nachspielzeit mit einer guten Parade gerade noch das 1:4 verhindern. Bei ihm merkt man, dass er es wieder wissen will.
Ein verdienter Sieg des Gegners, der noch viel höher hätte ausfallen können, wenn sie ihre vielen Tormöglichkeiten besser genutzt hätten. Gratulation an unseren früheren Trainer Marc Seyfarth, der jetzt die SGM trainiert und dessen Mannschaft in allen Bereichen besser war. Das muss man neidlos anerkennen.
Nun, das Spiel muss man abhaken und sich auf die nächste Begegnung gegen die SGM Stein-Kochertürn konzentrieren. Das wird wieder eine sehr schwere Aufgabe und unsere Trainer werden sich da Gedanken machen müssen. Seien wir jedoch positiv und hoffen, dass nach Regen auch wieder Sonnenschein kommen kann. Unserem neuen Abteilungsleiter Alfred Loleit hätte ich auch einen besseren Einstand gegönnt. Was nicht ist kann ja noch werden!
Zum Schluss noch Genesungswünsche an unsren Tobias Würth, der sich im Spiel wieder ohne gegnerische Einwirkung schwer an der Schulter verletzt hat und unabhängig von seinem vorgesehen Auslandsaufenthalt wieder längere Zeit ausfallen wird. Tobias, alles Gute.
Es spielten:
Steffen Neumann, Andre Siegmann, Fabian Abele, Marco Gerbel, Armend Gashi, Holger Wehling, Tim Herold, Tobias Würth, Pasqual Hemberger, Andreas Falkenstern, Daniel Joas, Marcell Waldherr und Marko Kardos.
H.N.
Vorschau:
Sonntag, den 03.09.2017
SGM Stein/Kochertürn I - Spvgg Oedheim I Spielbeginn: 15.00 Uhr
SGM Stein/kochertürn II- Spvgg Oedheim II Spielbeginn: 13.15 Uhr

27.08.2017 15:00 Autor: