Navigation Menü

Herren 2 - Bezirksklasse Gr. 1

2.1 Krauskopf, Marco
2.2 Rieger, Eugen
2.3 Osenbrück, Marc
2.4 Preier, Manfred
2.5 Fahrbach, Sebastian
2.6 Henke, Matthias

Spieltag
Runde

SpVgg Eschenau 2 – SpVgg Oedheim 2 9:6

Das Gute zuerst. Unsere Spiele werden immer knapper. Wir kommen dem ersten Punkt näher. Und das weniger Gute. Für jede noch so knappe Pleite, gibt es halt auch keine Punkte. So stehen wir nun am Tabellenende, jedoch war heute wieder mal deutlich mehr drin.
Die Doppel haben wir umgestellt, und so lagen wir gleich 0:2 hinten. Doppel 1 9:11 im 5. Satz. Schade. Doppel drei wurde dann gewonnen. Knapp zwar, aber die Knappen sind es. Vorne gewann dann sensationell der mit Tubes Verlängerungsfluch behaftete Preier gegen die Nummer 1 in 5 Sätzen, nach Abwehr von 3 Matchbällen in der Verlängerung. Tischtennis ist schon ein seltsamer Sport. Marc konnte eine 2:0- atzführung nicht heim bringen, und so lagen wir 2:3 zurück. In der Mitte (Rama) und hinten (Jan) konnte je einmal gepunktet werden, dementsprechend lagen wir noch immer mit einem Punkt zurück. Vorn sind dann beide Spiele mehr oder weniger klar weggegangen und beim Stand von 4:7 standen wir mal wieder mit dem Rücken zur Wand. In der Mitte gewann Henke glatt und Rama konnte seine gute Form leider nicht beibehalten. Er verlor gegen seinen starken Gegner etwas unglücklich. Hinten gewann dann Andi sein erstes Spiel. Glückwunsch. Jan verlor sehr unglücklich, und somit war das Spiel zu Ende. Das abenteuerlichste stand uns aber noch bevor. Das Duschen. Durch die rapiden Temperaturschwankungen der Duschen hörte es sich teilweise an wie in einem Mädcheninternat.
Kommende Woche müssen wir zum Aufsteiger nach Neckarsulm. Jedoch mit Ersatz. Muss aber nicht von Nachteil sein.
Fazit:
- Warum soll man kalt duschen, wenn man sich auch ins Waschbecken quer legen kann, wenn dort das Wasser warm ist. Kopfkino.
M.P.

07.10.2018 22:29 Autor: Roland B