Navigation Menü
< >

Kreisliga B2 Unterland



Trainingszeiten:
Mittwoch 19:30 Uhr (Degmarn)
Freitag 19:30 Uhr (Degmarn)

Spieltag
Runde

Spvgg Oedheim : TSV Herbolzheim 1:5

Erneut konnten keine Punkte auf das eigene Konto verbucht werden! Bei herrlichem Sommerwetter im Herbst empfing man den Tabellen Zweiten aus Herbolzheim. Nach schlechter Leistung am vergangen Spieltag startete man konzentriert in dieses Spiel. Durch gegenseitiges Coaching und guten Kommandos spielte man von Beginn an gut mit. Die Mannschaft verschob in vorwärts und rückwärts Bewegung stark verbessert als noch in der Vorwoche. So hatte man die Räume im Griff und konnte den Gegner vom eignen 16er fern halten, was von Beginn an als Ziel ausgegeben wurde. Dass die Herbolzheimer beim Tore schießen Frühstarter sind, sprach sich nämlich auch in Oedheim herum.
Dennoch klingelte es bereits in der 12. Spielminute das erste Mal für die Gäste. Der gegnerische Stürmer leitete seinen Treffer sogar fast selbst ein. Ein gutes Zuspiel ließ er gekonnt prallen um sich anschließend von seinem Gegenspieler zu lösen und schließlich frei vorm Tor den Ball zum 0:1 einschob. Dies ging, den bis dahin ordentlich spielenden Oedheimer Kickern, dann doch etwas zu schnell. Man fing sich nach diesem frühen Rückschlag jedoch relativ schnell. Auf der Strecke blieb dadurch allerdings das eigene Offensivspiel. Denn die Gäste erhöhten nun die Schlagzahl und es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Oedheimer Tor zu. In der 23. fiel dann das 0:2 nach erneut starker Kombination. Nur zehn Minuten später gelang dem gegnerischen Stürmer, nach einem individuellen Stoppfehler unsers Verteidigers, ein lupenreiner Hattrick. Dies stellte gleichzeitig den Halbzeitstand von 0:3 her.
Nach der Pause nahm man sich vor mehr in die eigene Offensive zu investieren. Denn auch die Herbolzheimer zeigten in der Defensive das ein oder andere Mal kleine Unsicherheiten. Diese wollte man nun vermehrt provozieren. So konnte Artur Kister den Ball in der 49. Minute kurz nach der Mittellinie erobern und spielte sofort einen öffnenden Pass für Yannik Sailer. Dieser spielte seine Geschwindigkeit gekonnt aus, stand dadurch frei vorm Tor und ließ sich nicht zweimal bitten, 1:3! Man schöpfte wieder Hoffnung hier noch den Anschluss zu schaffen. In der Tat investierte man nun sehr viel ins Offensivspiel und erarbeitetet sich einige Chancen. So konnte z.B. Patric auf der Außenseite frei kombiniert werden. Dieser spielte den Querball in die Mitte, jedoch verpasste Schäfer knapp. Vermehrt scheiterten die Angriffsversuche am letzten, doch so wichtigen, Pass. Es konnte einfach nichts Zwingendes erarbeitet werden. Erst ab der 70. Spielminute machten sich dann die Herbolzheimer wieder bemerkbar und spielten zwei Konter eiskalt zu Ende. So fing man sich binnen 5 Minuten zwei weitere Gegentore. Die Partie verflachte darauf hin. Der Heimelf merkte man, dass sie dieses Spiel jetzt nur noch ordentlich über die Bühne bringen wollte. Auch die Gäste wollten mit dem 1:5 im Rücken nicht mehr allzu viel. So verliert eine insgesamt verbessert spielende Oedheimer Mannschaft am Ende Verdient gegen den Tabellenzweiten.
Es spielten: Steffen Neumann, Patric Starosta, Dominik Ochs, Patrick Wollensack, Jonas Binnig, Adrian Mayer, Rene Schäfer, Johannes Krahl, Artur Kister, Mika Thiele, Yannik Sailer, Kai Stenger, Jens Czeilinger, Robin Binnig, Nico Sauer, Jonas Marche
(J.K.)

15.10.2017 13:15 Autor: