Navigation Menü

Kreisliga A2 Unterland



Trainingszeiten:
Mittwoch 19:30 Uhr (Degmarn)
Freitag 19:30 Uhr (Degmarn)

Spieltag
Runde

Spvgg Oedheim - SG Bad Wimpfen II

Spvgg Oedheim -SG Bad Wimpfen II 8:3 (4:2)

Mit einem Sieg hatte man schon gerechnet. Dass er aber so deutlich ausgefallen ist, war nicht anzunehmen. Dabei fing es nicht so gut an. Unser Christian Glöggl sollte von Beginn an spielen, durfte aber nicht weil er den Ehering anhatte und ihn nicht vom Finger bekam. Einen Bolzenschneider wollte man nicht einsetzen. Das wäre doch des Guten zu viel gewesen. Dafür kam unser Daniel Joas aufs Feld, was sich später als Glücksgriff erwies. Danach mussten die Bälle gerichtet werden, weil anscheinend die Luft nicht stimmte. Es ging also mit Verspätung los und am Anfang tat sich auch nicht viel. Doch in der 16.Minute wurde unser „Düsentrieb“ (Joas) auf der linken Seite schön angespielt, düste los, ließ zwei Verteidiger stehen und gab auch dem Torwart das Nachsehen. Das war dann doch ein gelungener Beginn. In der 23. Minute erhielt Joas
wieder den Ball im gegnerischen Strafraum , legte den Ball uneigennützig quer zu Andreas Kapuschzik und dieser markierte gekonnt das 2:0. Zwei Minuten später ein Freistoß für Oedheim. Pascal Heckmann schlug den Ball genau auf den Kopf von „Zetter“ und dieser köpfte zum 3:0 ein. So, dachte man nun, jetzt hat man die Katze im Sack. Gefehlt!! Unser Torwart hatte in einer kritischen Situation seinen „Leo“ gerufen, aber dieser war nicht zur Stelle und der generische Stürmer Dennis Grimmoni hatte keine Mühe zum 3:1 zu verkürzen. In der 36.Minute ein toller Sololauf von Dennis Holzmann von der SG ab der Mittellinie und nachdem ihn keiner konsequent angriff markierte er das 3:2. Doch kurz vor Halbzeitpfiff wurde unser Joas im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Elfmeter! Diesmal durfte der Kapitän „Zetter“ ran und dieser verwandelte souverän zum 4:2.
Kaum war die 2. Halbzeit angepfiffen, erzielte unser Andreas Kapuschzik das beruhigende 5:2. Doch dann kam die Stunde unseres Düsentrieb, Napf, Daniel oderJoas, wie sie ihn auch manchmal nennen. In der 55., 70. und 71 Minute erzielte er einen lupenreinen Hattrick. Jedes mal wurde er schön angespielt und seine Tore waren wirklich sehenswert. Eins schöner als das andere. Also in diesem Spiel war er der Mann des Tages. Zwei Tore vorbereitet und vier Tore erzielt. Eine tolle Leistsung. Alle Achtung!!! Ein Zuschauer von Oedheim meldete aber Bedenken an. Daniel rudert immer so mit seinen Armen, sei es bei Reklamationen oder wenn er nicht richtig angespielt wird, so dass er Angst habe, dass dieser sich mal den Arm auskugelt. Das wäre schon heftig. Also Daniel, etwas ruhiger, obwohl in diesem Spiel nicht viel zu beanstanden war. Zum Schluss noch ein kleiner Schönheitsfehler in der 90.Minute, der zum 8:3 Endstand führte.
Ein tolles Spiel. Zugegeben, der Gegner war nicht zu stark aber 8 Tore muss man auch erst schießen.
Der Sieg wurde schön im Sportheim gefeiert und unser Trainer Tobias Eppendorf musste auch ab und zu aus den auffahrenden Bier- Stiefeln einen Schluck nehmen, obwohl das nicht gerade sein Lieblingsgetränk ist. Tobias, da muss man durch!!! Zum Schluss noch eine Überraschung für mich. Wahrscheinlich hatte die Mannschaft meine tränenden Augen gesehen, als sie vom VfR Heilbronn zwei Flaschen Wein meines Geschmackes überreicht bekommen haben. Diese haben sie mir großzügigerweise geschenkt. Vielen Dank!! Ich werde bei jedem Schluck an euch denken!
Nun muss man am kommenden Sonntag Zum SV Heilbronn am Leinbach. Das wird wieder eine schwere Sache und es wäre schön, wenn man da auch etwas Zählbares mitnehmen könnte. Dem Punktekonto würde es guttun. Wir sind dabei!!
Noch etwas: Unser Torwarttrainer Matthias Toth hat mit sofortiger Wirkung aus aus familiären und beruflichen Gründen sein Amt nieder gelegt. Eine ist klar: Familie (Frau zwei kleine Kinder) und Beruf ( u.a. Starfotograf) geht vor!! Lieber „Matze“ . Du hast schon sehr viel für den Verein getan und der Verein kann froh sein, dass sie solche Leute in ihren Reihen hat. So wie wir dich kennen werden wir dich aber noch sicherlich noch öfters sehen. Abgesehen von dem warst du er beste Torwarttrainer und den ich in den letzten 30 Jahren erlebt habe und ich habe alle gesehen. Also, für dich und deine Familie alles Gute!!!
Es spielten:
Lukas Herold, Paul Augustin, Pascal Heckmann, Pascal Hemberger, Tim Herold, Daniel Joas, Andreas Kapuschzik, Johannes Krahl, Yannik Sailer, Alexander Schirmer, Thomas Schmierer, Tom Schwab und Tobias Zimmermann.
H.N.
Vorschau:
Donnerstag, den 31.10.2019 Spielbeginn: 18.30 Uhr
TSV Lehrensteinsfeld - Spvgg Oedeheim (Bezirkspokal Runde 3)
Sonntag, den 3.11.2019 Spielbeginn: 14.30 Uhr
SV Heilbronn am Leinbach - Spvgg Oedheim
Die Reserve ist spielfrei

28.10.2019 18:38 Autor: horst n